Schlagwörter: , , ,

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Avatar
    Verwalter
    Member since: April 4, 2020

     

    §1. Organisations Zugehörigkeit

    §1.1 Zugehörigkeit zu anderen Organisationen
    ♦ Es ist nicht gestattet einer weiteren Organisation anzugehören/beizutreten.

    §1.2 Abwerben von Member
    ♦ Das Abwerben von Membern (egal in welcher Form) ist strengstens untersagt und führt zum sofortigen Ausschluss aus der Organisation.

    §1.3 Interne eSport – Teams
    ♦ Es besteht die Möglichkeit, Interne Teams nach Absprache im eSports Bereich zu gründen. Sämtliche Anmeldungen bei Turnieren werden von der Organisation übernommen. Das Erstellen von Social Media / eSport Accounts, welche unter dem Namen von der Organisation laufen, sind nicht gestattet.

    §1.4 Dauer der Probezeit
    ♦ Im eSports Bereich sind i.d.R. 3 Wochen geplant.
    ♦ Bei regelmäßiger Aktivität & erbringen von Leistungen, besteht die Möglichkeit, die Probezeit zu verkürzen.

    §1.5 Verhalten während der Probezeit
    ♦ Sollte man in dieser Zeit negativ auffallen (z.B. Nicht förderliches Verhalten im TS/DC/InGame), so kann es zu einer schriftlichen/mündlichen Ermahnung seitens der Teamleitung kommen. Ggf. muss der Member aber auch mit einem Ausschluss aus dem Team/der Organisation rechnen.
    ♦ Bei Inaktivität kann die Probezeit verlängert werden (Dauer ist abhängig von der inaktiven Zeit) oder es kommt zum Ausschluss aus dem Team.

     

    §2. Namensgebung / avatare

    §2.1 Namensgebung
    ♦ Es besteht keine Änderungspflicht in der Probezeit. Nach Übernahme ist die Änderung Pflicht*.
    Namenstag der jeweiligen Spiele (Klick)

    §2.2 Avatar
    ♦ Die Nutzungspflicht des Avatars gilt nur bei Turnieren/Ligen.*
    Vorgaben der Logo´s (Klick)
    *dies wird vom jeweiligen Department Manager regelmäßig geprüft.

     

    §3. Gewinnregelung

    §3.1 Verteilung der Gewinne
    ♦ Gewinne werden von dem Leader bzw. Co-Leader verteilt. Das Executive Management muss bei Geld- sowie Sachpreisen in Kenntnis gesetzt werden.

    §3.2 Verzicht auf Gewinn
    ♦ Verzichtet ein Spieler auf seinen Gewinn, so kann er an einen anderen Spieler weitergegeben werden (In Absprache mit der Teamleitung).

    §3.3 Gewinnabgabe an die Organisation
    ♦ Die Organisation behält sich vor, bei “höheren” (das Executive Management, kann individuell darüber entscheiden) Gewinnen einen prozentualen Anteil abzubekommen.

     

    §4. Trainingszeiten

    §4.1 Festlegung der Trainingszeiten
    ♦ Trainingszeiten werden innerhalb des Teams festgelegt und selbstständig durchgeführt. Trainingszeiten müssen so festgelegt werden, dass die Freizeit nicht wesentlich eingeschränkt wird.

    §4.2 Inkenntnissetzung an das Executive Management
    ♦ Auf Anfrage muss das Executive Management über die Trainingszeiten in Kenntnis gesetzt werden.

     

    §5. Teilnahme an Veranstaltungen/Events/…

    §5.1 Mindestalter / Erziehungsberechtigte
    ♦ Das Mindestalter, was vom Veranstalter festgelegt wird, darf nur unterschritten werden, wenn es mit einer Unterschrift von den Erziehungsberechtigten gestattet wird.

    §5.2 Ausschluss von Veranstaltungen/Events/…
    Spieler werden von solchen Veranstaltungen ausgeschlossen, wenn:
    ♦ der Spieler unter Alkohol- /Drogeneinfluss steht (ausgenommen sind   Verschreibungspflichtige Medikamente
    ♦ der Spieler gegen die Richtlinien Seitens des Veranstalters verstößt
    ♦ der Spieler gegen die internen Regeln der Organisation verstößt

     

    §6. Ansprechpartner

    §6.1 Anspruch auf Ansprechpartner
    ♦ Alle Spieler in einem eSports Team, haben Anspruch auf einen Ansprechpartner. Dieser ist für alle Probleme/Fragen/Vorschläge innerhalb des Teams zuständig.

    §6.2 Ansprechpartner Kette
    ♦ Folgende Ansprechpartner Kette ist dabei zu beachten:
    1. Leader & Co-Leader*
    2. Teamleitung (Department Manager)
    3. Executive Management**
    *sollte es keine Lösung geben, dann wird automatisch die Teamleitung der neue Ansprechpartner (zum Schluss ist das EM** der Ansprechpartner).

     

    §7. Sponsoring / Partnerschaften

    §7.1 Sponsoring
    ♦ Über Förderungen (Gutscheine/Produkte/…) kann man erst reden, wenn das Team eine außerordentliche Leistung gebracht hat (dies wird individuell durch das Executive Management entschieden). Wir raten dringend ab, vorweg Anfragen an die Teamleitung/ an das Executive Management zu stellen.

    §7.2. Partnerschaften
    ♦ Den Spielern der eSport Teams, stehen dieselben Partner und Sponsoren für Aktionen und Rabattcodes zur Verfügung. Es ist nicht gestattet, Partner und Sponsoren, die mit der Organisation bereits verpartnert sind, für eigene Zwecke anzufragen.
    *sollten Partner/Sponsoren ein einzelnes Team fördern wollen, so ist dies vorher mit dem Executive Management abzuklären.

    Das Management kann jederzeit das Regelwerk außer Kraft setzen oder es in bestimmten Situationen “ändern/anpassen”.

    °Stand: 11.02.2021°

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

The topic ‘eSports Regelwerk’ is closed to new replies.